Hier erhalten Sie einen Überblick über die Zustiftungen der Bürgerstiftung für die Stadt und den Landkreis Kassel, soweit die Stifter einer Veröffentlichung zugestimmt haben.

 

Kasseler Sparkasse

Stifterin: Kasseler Sparkasse

 

Gründungskapital in 1999 in Höhe von € 25.565

Zustiftungen in 2004-2008 aus PS-Zweckertrag

in Höhe von insgesamt € 16.888

 

Aktuell beträgt das Stiftungskapital € 42.453

  

Die Erträge aus der Zustiftung sollen gem.
Stiftungsverfassung vergeben werden.
 

Zur Website der Kasseler Sparkasse



Karin, Henry und Nina van der Laan-Stiftung

Stifter: Jens Hager-van der Laan

Zustiftung in 1999 in Höhe von € 25.565
Zustiftung in 2000 in Höhe von € 25.565

 

 

Die Erträge sollen gem. Stiftungsverfassung zur Weiter-

qualifizierung von Lehrern der Freien Waldorfschule in Kassel

verwendet werden.



Dipl.-Ing. Jürgen Koch-Stiftung

Stifter: Dipl. Ing. Jürgen Koch

Zustiftung in 1999 in Höhe von € 51.129

Die Erträge aus der Zustiftung sollen gem. Stiftungsverfassung zur Förderung von StudentInnen an der Universität Kassel verwendet werden, die hervorragende Arbeiten auf dem Fachgebiet der Bauinformatik leisten.

Axel-Herwig-Mundartpreis

Stifter: Axel-Herwig-Fond zur Förderung der Kasseler Mundart

Jährliche Zustiftung mit Gesamtbetrag von bisher € 22.903

Die Erträge aus dieser Zustiftung sollen gem. Stiftungs-
verfassung zur Förderung der Kasseler Mundart verwendet 

werden. Die Zustiftung dient als Grundstock für einen Mundart-

preis. Die Zustiftung soll aufgestockt werden.

Regionalmuseum Wolfhager Land-Stiftung

Zustiftung in 2000 in Höhe von € 25.565



Die Erträge aus dieser Zustiftung werden ausschließlich dem Regionalmuseum Wolfhager Land zugute kommen. Dort werden

im Rahmen der Neustrukturierung des Museums Fördermittel
dringend benötigt. Die Zustiftung soll aufgestockt werden.


Gertrud Söhngen-Stiftung der AWO Lohfelden

Stifterin: AWO-OV Lohfelden

Zustiftung in 2001 in Höhe von € 477.165

Die Ausschüttungen dieser Zustiftung dienen der Förderung des Wohlfahrtswesen, vor allem auf dem Gebiet der Alten-, Kinder-

und Jugendarbeit. Weitere Anliegen sind die Unterstützung von hilfsbedürftigen Personen im Großraum Kassel vornehmlich in

der Gemeinde Lohfelden.

Erika Sperber-Stiftung

Stifterin: Erika Sperber

Zustiftung in 2001 in Höhe von €   74.137
Zustiftung in 2005 in Höhe von € 200.000

Zustiftung in 2010 in Höhe von €   30.000

Zustiftung in 2016 in Höhe von € 350.114

 

Das Stiftungskapital beträgt somit aktuell € 654.251

 

Die jährlichen Kapitalerträge der Zustiftung werden einem oder mehreren Zwecken zugewandt, die vom Jugendamt der Stadt

Kassel in Absprache mit der Bürgerstiftung für die Stadt und den Landkreis Kassel jährlich festgelegt werden. Diese Ausschüttungen
dienen der Förderung des Wohlfahrtswesen auf dem Gebiet der

Kinder- und Jugendarbeit. Förderungen sind grundsätzlich auf das Stadtgebiet Kassel beschränkt.

Margarete Lemke-Stiftung

Stifterin: Margarete Lemke

Zustiftung in 2003 in Höhe von € 309.581

Die Erträge dieser Zustiftung sollen gemäß Testament zur

Förderung der Jugend- und Altenpflege im Landkreis Kassel

durch Unterstützung der in diesem Bereich tätigen Vereinigungen verwendet werden.

S. H.-Mosenthal-Stiftung

Stifterin: Jüdische Gemeinde Kassel

Zustiftung in 2002 in Höhe von € 20.000

Jährlich weitere Zustiftungen zu einem Gesamtbetrag von bisher

€ 51.404.

 

Die Erträge dieser Zustiftung sollen langfristig sicherstellen, dass

der Kasseler Jüdischen Gemeinde ein Rabbiner zur Verfügung

stehen kann. Dies ist umso dringlicher, als die Gemeinde zur zweitgrößten in Hessen angewachsen ist und durch den Neubau
der Synagoge alle Voraussetzungen erfüllt, das Gemeindeleben

in religiöser, pädagogischer und gesellschaftlicher Hinsicht zu

entfalten.

Stifterin: Christa Fritsch

Zustiftung in 2001 in Höhe von € 2.556

Die Erträge aus der Zustiftung sollen gem. Stiftungsverfassung
vergeben werden.

Louis-Spohr-Stiftung

Stifter: Förderverein Louis-Spohr-Stiftung e. V.

Zustiftung in 2003 in Höhe von € 20.000
Aufstockung des Portfolios seit 2004 zu einem Stiftungskapital in Höhe von € 352.156, u.a. durch eine Zustiftung im Jahr 2017 von Dipl.-Math. Harald Jansa.

 

Die Erträge aus dieser Zustiftung dienen der Förderung kultureller Zwecke, insbesondere der Förderung der Bildung und Erziehung im Sinne des jahrzehntelang in Kassel lebenden und wirkenden kurfürstlichen Generalmusikdirektors Louis Spohr, des hervor-ragenden Virtuosen, Dirigenten und Komponisten. Der Zweck

wird insbesondere verwirklicht durch die Verleihung von Förder-preisen für den begabten und förderungswürdigen Nachwuchs (Studentenhilfe) auf den Fachgebieten

- Soloinstrument (z.B. Violine, Harfe, Klavier)
- Komposition
- Dirigieren / Leitung sowie
- bildende Künste und Wissenschaften.

Die Zustiftung dient als Grundstock. Die Zustiftung soll

aufgestockt werden.
 
Zur Website der Louis-Spohr-Stiftung

Ingo Groß-Stiftung

Stifter: Ingo Groß

Zustiftung in 2003 in Höhe von € 5.000

 

Die Erträge dieser Zustiftung sollen zur Förderung der Jugend verwendet werden. Herr Groß stiftete weitere € 5.000, die wunschgemäß dem Portfolio "S.-H. Mosenthal-Stiftung" zugeführt wurden und in dem genannten Gesamtbetrag bereits enthalten sind.

AKG-Gruppe-Stiftung

Stifterin: AKG-Gruppe

Zustiftung in 2003 in Höhe von € 250.000

Die Erträge dieser Zustiftung sind ausschließlich zu verwenden zur Förderung kultureller Zwecke, die als besonders förderungswürdig anerkannt sind. Dies ist die ausschließliche und unmittelbare
Förderung der Kunst, die Förderung der Pflege und Erhaltung von Kulturwerten - sowie die Förderung der Denkmalpflege.

Mach-Was-Stiftung

Stifter: Prof. Michael Wilkens

Zustiftung in 2005 in Höhe von € 15.000

 

Es ist Zweck der Zustiftung, wohnungsnah kulturelle Beschäftigung für Jugendliche und ältere Menschen zu ermöglichen und zu unterstützen, besonders für Menschen, die aufgrund ihrer Wohn- und/oder ihrer sozialen Situation die dazu nötigen Flächen, Räume und Ausstattungen nicht haben und denen deshalb oft nur der bloße Konsum (z.B. von TV und Alkohol) und wachsende Einsamkeit bleibt. Die Zustiftung soll solche Passivität und Vereinsamung durchbrechen helfen, indem sie in Zusammenarbeit mit der Stadt Kassel, dem Werkhof-Verein und der Kasseler Wohnungswirtschaft die Voraussetzungen dafür schafft, dass Menschen, die es wollen, Lebenslust und Würde bei kreativer Eigenarbeit und Selbstbildung erhalten oder wiederfinden können.

 

Die Tätigkeiten sollen der Eigenarbeit, der Fortbildung in Gemeinschaft, der Bildung von Toleranz und internationaler
Gesinnung, bei Migranten auch der Integration dienen.

 

Angesprochen werden sollen in Kassel lebende Personen, die in

dieser Hinsicht oft besonders bedürftig sind.
 

Zur Website der Mach-was-Stiftung

PLUSX.de-Stiftung

Stifter: Sebastian Siebert und Christoph Wörner

Zustiftung in 2006 in Höhe von € 5.000

 

PLUSX.de stiftet der Bürgerstiftung für die Stadt und den Landkreis Kassel ein Website-Paket in Höhe von € 5.000.

Ursula Schalla-Stiftung

Stifterin: Dr. Barbara Wagner
 
Zustiftung in 2006 in Höhe von € 115.515

 

Die Ausschüttung der jährlichen Kapitalerträge der Zustiftung

erfolgt an den Förderverein des Albert-Kolbe-Heims in Kassel.

Sie dienen der Förderung der Altenhilfe in Zusammenhang mit dem Albert-Kolbe-Heim.

Sonja und Dr. Rolf Kahn Stiftung

Stifterin: Sonja Kahn

Zustiftung in 2006 in Höhe von € 15.000

 

Die Erträge dieser Zustiftung sind ausschließlich zu verwenden zur Förderung kultureller Zwecke in der Stadt Kassel.

Stiftung "Kulturarbeit als soziale Therapie"

Stifter: Sozialtherapie Kassel e.V.

Zustiftung in 2007

 

Die Erträge sollen der Förderung kultureller Angebote von und für Menschen mit Erfahrung psychischer Krankheit dienen. Hierdurch

sollen die Integration und Rehabilitation psychosozial geschädigter Menschen verbessert und Begegnungsmöglichkeiten von erkrankten und nicht erkrankten Menschen erhalten und erweitert werden.



Zur Website des Theater Chaosium

Lieselotte Damm-Stiftung

Stifterin: Martha Damm

Zustiftung in 2007 in Höhe von € 115.000
Zustiftung in 2010 in Höhe von €   61.267

Zustiftung in 2012 in Höhe von €     5.000

 

Das Stiftungskapital beträgt somit € 176.267

 

Die Erträge sollen Organisationen zugute kommen, die sich der Tierpflege widmen.

Bruns Stiftung-Jugend

Stifterin: Anna-Elisabeth Bruns

 

Zustiftung in 2007 in Höhe von € 500.000

 

Zweck der Zustiftung ist die Beschaffung von Mitteln zur Unter-

stützung der Jugendhilfe. Insbesondere sollen Einrichtungen und Projekte finanziert und ideell gefördert werden, deren Ziel die Ausbildung und Erziehung von Jugendlichen aus gesellschaftlich

und sozial benachteiligten Bevölkerungsschichten in der Region
Kassel und Nordhessen ist.

Fritz Dithmar-Stiftung

Stifter: Dr. Ulrich Dithmar

Zustiftung in 2007 in Höhe von € 50.000

 

Zweck der Zustiftung ist die Motivation und Förderung ehren-

amtlichen Engagements. Gefördert werden Einzelpersonen und Einrichtungen in der Region Kassel, die sich in diesem Bereich engagieren.

Ursula Schnauß-Stiftung

Stifterin: Ursula Schnauß

 

Zustiftung in 2008 in Höhe von € 50.000

 

Aufstockung der Zustiftung seit 2008 zu einem Gesamtkapital
von € 240.264

 

Zweck der Zustiftung ist die Unterstützung und Förderung von

Kindern und Jugendlichen, die gesundheitlich oder wirtschaftlich in

Not geraten sind.

 

Es soll die schulische bzw. die berufliche Ausbildung ermöglicht

und unterstützt werden. Insbesondere sollen Einrichtungen und Projekte gefördert werden, deren Ziel die Unterstützung von

Kindern und Jugendlichen aus gesellschaftlich und sozial

benachteiligten Bevölkerungsschichten in der Region Kassel

und Nordhessen ist.

Carmelo und Giuseppa Papotto-Stiftung

Stifter: NN
 
Zustiftung in 2009 in Höhe von € 100.000

Zustiftung in 2010 in Höhe von € 110.000

 

Zweck der Zustiftung:

- Förderung von Jugendlichen und Erwachsenen aus
  gesellschaftlich und sozial benachteiligten

  Bevölkerungsschichten,

Förderung der Altenhilfe und

Förderung von Menschen mit Behinderung.

Heinrich Margraf-Stiftung

Stifter: Heinrich Margraf

Zustiftung in 2010 in Höhe von € 10.000

 

Aufstockung der Zustiftung seit 2010 zu einem Gesamtkapital von

€ 20.000.

 

Zweck der Zustiftung ist die Unterstützung der Jugend- und

Altenhilfe. Des Weiteren soll die Denkmalpflege gefördert werden. Grundsätzlich sollen die Erträge dieser Zustiftung zugunsten des Bürgervereins Kassel-Harleshausen ausgeschüttet werden. Sollte

dieser Verein nicht mehr existieren, werden die Erträge zugunsten anderer gemeinnütziger Organisationen in Kassel-Harleshausen
und/oder Kassel-Jungfernkopf ausgeschüttet, die dem Zweck des Bürgervereins nahe kommen.

LMS - Leffers-Mitarbeiter-Stiftung

Stifter: Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Firma Sinn-Leffers

 

Der Vorstand der LMS - Leffers-Mitarbeiter-Stiftung wendete der Bürgerstiftung im Jahr 2011 ein Vermögen in Höhe von
€ 127.823 zu.

 

Zweck der Zustiftung ist die Hilfe für Kinder in Not. Die Zu-

wendung erfolgt an gemeinnützig anerkannte Körperschaften

oder Körperschaften des öffentlichen Rechts.

Bildungsstiftung Kassel

Stifter: NN

 

Zustiftung in 2011 in Höhe von € 30.000

 

Aufstockung der Zustiftung seit 2011 zu einem Gesamtkapital von

€ 120.000

 

Zweck der Zustiftung ist die Untertstützung der Jugendhilfe.

Insbesondere sollen Einrichtungen und Projekte finanziert und
ideell gefördert werden, deren Ziel die
Ausbildung und Erziehung

von Jugendlichen aus gesellschaftlich und sozial benachteiligten Bevölkerungsschichten in der Region Kassel ist.

Brigitte und Hermann-Josef Diegmüller-Stiftung

Stifter: Brigitte und Hermann-Josef Diegmüller

 

Zustiftung in 2011 in Höhe von € 30.000

 

Aufstockung der Zustiftung seit 2011 zu einem Gesamtkapital
von
€ 50.000

 

Jährliche Spenden der Stifter ermöglichen die Projektförderung gemäß des Stiftungszwecks.

 

Zweck der Zustiftung ist die Förderung von Kindern und

Jugendlichen, deren Eltern sich wegen wirtschaftlicher Probleme

oder mangels Erfahrung nicht um eine tragfähige und nachhaltige Ausbildung kümmern können.

Insbesondere soll die schulische Ausbildung, z. B. durch Nachhilfe-

unterricht, unterstützt werden. Weiterhin soll die Teilhabe die Kinder und Jugendlichen am sozialen und kulturellen Leben, z. B. durch Übernahme von Mitgliedsbeiträgen zu Musikschulen, Chören und Sportvereinen gefördert werden.

Axel Richter-Stiftung

Stifter: Gisela und Axel Richter 

 

Zustiftung in 2012 in Höhe von € 50.000

 

Zweck der Zustiftung ist die Förderung von Menschen mit Behinderung. Insbesondere sollen Einrichtungen und Projekte gefördert werden, deren Ziel die Teilhabe behinderter Menschen am kulturellen Leben ist.

Stiftung Naturkundemuseum Kassel

Stifter: NN

 

Zustiftung in 2012 in Höhe von € 100.000

Zustiftung in 2016 in Höhe von € 200.000

 

Zweck der Zustiftung ist die Förderung Kultur, sowie die Förderung der Jugend. Die Zustiftung erfüllt ihre Zwecke insbesondere durch die Förderung von museumspädagogischen Maßnahmen für Kinder und Jugendliche im Naturkundemuseum Kassel.

Der Oberbürgermeister der Stadt Kassel, Bertram Hilgen, Dr. Kai Füldner als Leiter des Naturkundemuseums, und Ingo Buchholz, Vorsitzender des Vorstands der Bürgerstiftung, freuen sich über die gute Nachricht für alle Freunde des Naturkundemuseums durch di

Erika Krauskopf-Stiftung

Stifterin: Erika Krauskopf per testamentarischer Verfügung

 

Zustiftung in 2012 in Höhe von € 2.000.000

 

Aufstockung der Zustiftung seit 2013 zu einem Gesamtkapital
von € 3.491.336

 

Zweck der Zustiftung ist die Förderung des Tier- und Umweltschutzes sowie die Förderung von Jugendbildungsprojekten.

Stiftung Stadtmuseum Kassel

Stifter: Verein "Freunde des Stadtmuseums Kassel e. V."

 

Zustiftung in 2013 in Höhe von insgesamt € 13.202

 

Zweck der Zustiftung ist die Förderung des Stadtmuseums Kassel. Dies erfolgt aus den Erträgen des zugestifteten Vermögens und aus Zuwendungen in Form von Spenden, die nicht zur Stärkung des Grundstockvermögens bestimmt sind.

Es war ein kleiner Festakt, der eine große Wirkung entfalten soll. Im Kasseler Rathaus wurde die Stiftungsvereinbarung für das Kasseler Stadtmuseum übergeben. Das angemessene Umfeld dafür bot die Ausstellung mit dem vor hundert Jahren gestifteten Kasseler Ratssilber aus dem Fundus des Museums. ...

 

Presse

Mitarbeiterstiftung der Kasseler Sparkasse

Stifter: Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Kasseler Sparkasse

 

Zustiftung in 2013 in Höhe von insgesamt € 16.950

 

Die Einwerbung von Spendengeldern ermöglichen jährliche Projektförderungen rund um den Stiftungszweck.

 

Zweck der Zustiftung ist die Jugendhilfe durch Beschaffung von Mitteln zur Unterstützung und Förderung von Kindern und Jugendlichen in der Stadt und im Landkreis Kassel.

Margarethe und Dieter Schmidt-Stiftung

Stifter: Margarethe und Dieter Schmidt

 

Zustiftung in 2013 in Höhe von € 300.000

 

Zweck der Zustiftung sind die Förderung der Jugend und der Bildung nach dem Grundsatz "Fordern und Fördern". 

Irma Jansa-Gesangstiftung

Stifter: Dipl.-Math. Harald Jansa

 

Gründung der Zustiftung im Jahr 2014.

 

Zweck der Zustiftung ist die Förderung der Sparte Musiktheater am Staatstheater Kassel verbunden mit der Verleihung des "Irma Jansa-Gesangpreises" für herausragende musikalische Leistungen von Opernsängerinnen und Opernsänger am Kasseler Theater.

Brosche-Trapp-Stiftung: Freude schenken

Stifterinnen: Ruth Brosche und Andrea Trapp

 

Zustiftung in 2016 in Höhe von € 50.000

 

Jährlich eingeworbene Spenden ermöglichen die Projektförderung gemäß des Stiftungszwecks.

 

Die Erträge aus der Zustiftung sollen gem. Stiftungsverfassung zur

Förderung der Jugendhilfe und von Menschen mit Behinderung eingesetzt werden.

Insbesondere sollen Einrichtungen und Projekte finanziert und ideell gefördert werden, deren Ziel die Teilnahme dieser Kindern, Jugendlichen und deren Familien am sozialen und kulturellen Leben ist.

 

Kranken Kindern und Jugendlichen, Kinder und Jugendliche mit Behinderung sowie deren Geschwistern und den betreuenden Familien sollen Wünsche erfüllt werden, um ihnen dadurch einen unbeschwerten Tag oder wenigstens einigen Stunden Freude zu schenken.

 

www.ruthbrosche.de

Jugendstiftung CVJM-Kassel

Stifter: CVJM Kassel e.V.

 

Zustiftung in 2016 in Höhe von € 20.000

 

Zweck der Zustiftung ist die Jugendhilfe. Mit den Stiftungserträgen soll die Finanzierung der Jugendarbeit im Sinne der Satzung des CVJM Kassel e.V. unterstützt werden.

Rosemarie Sippel-Stiftung

Stifterin: Henny Rosemarie Sippel

 

Zustiftung in 2016 in Höhe von € 200.000

 

Aufstockung der Zustiftung im Jahr 2017 auf ein Gesamtkapital
in Höhe von € 395.761

 

Die Erträge aus der Zustiftung sollen gem. Stiftungsverfassung zur

Förderung der Altenhilfe und der Hilfe für von Geburt an behinderter Kinder und Jugendlicher (z.B. Knochen-, Muskel- und Stoffwechselkrankheiten sowie Augenleiden) eingesetzt werden, bevorzugt in der Stadt Kassel und Nordhessen.

Kreishandwerksmeister Bernd Peter Doose-Stiftung

Stifter: Bernd Peter Doose

 

Zustiftung in 2017 in Höhe von € 50.000

 

Die Erträge aus der Zustiftung sollen gem. Stiftungsverfassung zur

Förderung der Jugendhilfe und der Bildung eingesetzt werden.

 

Insbesondere soll der Stiftungszweck erfüllt werden durch die Vergabe von Stipendien/ Meisterprämien im Bereich Handwerk an talentierte Jugendliche und junge Erwachsene aus gesellschaftlich und sozial benachteiligten Bevölkerungsschichten in der Region Kassel und Nordhessen. Die Stipendien/ Meisterprämien sollen diesem Personenkreis die Weiterbildung und Qualifizierung im Handwerk ermöglichen.

Horst Paeseler-Stiftung

Stifter: Milica Paeseler

 

Zustiftung in 2017 in Höhe von € 100.000

 

Die Erträge aus der Zustiftung sollen gem. Stiftungsverfassung zur

Förderung der Jugend- und Altenhilfe eingesetzt werden.

 

Georg Friedrich Dux-Stiftung

Stifter: Georg Friedrich Dux

 

Zustiftung in 2017 in Höhe von € 1.000.000

 

Die Erträge aus der Zustiftung sollen gem. Stiftungsverfassung vergeben werden.